Diese Website wird von Ihrem Browser nur begrenzt unterstützt. Wir empfehlen den Wechsel zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox.

Schneller VersandVersandkostenfrei ab 150€ Viele Zahlungsmöglichkeiten

Schneller VersandVersandkostenfrei ab 150€

Unterschied zwischen Sekt und Champagner | Genau Erklärt

Was ist der Unterschied zwischen Sekt und Champagner ? Wir erklären es Ihnen

Obwohl Sekt und Champagner beide ein erfrischendes Getränk sind, gibt es ein paar Hauptgründe, warum die beiden Etiketten unterschiedliche Namen tragen. Wir helfen Ihnen, die Unterschiede zwischen Sekt und Champagner zu verstehen.

Der Hauptunterschied

- Champagner kommt ausschließlich aus der Champagne, FR

Unterschied zwischen Sekt und Champagner: Champagne, Frankreich, Karte

Champagner ist nach der Region benannt, in der er angebaut, vergoren und abgefüllt wird: Der Champagne, Frankreich. Nur daher stammend darf sich ein Schaumwein Champagner nennen. Außerhalb der Champagne ist französischer Schaumwein unter dem Namen Crémant bekannt.

Zu den bekanntesten Häusern der Champagne zählen: 
MOËT & CHANDON

 

Moët & Chandon Impérial 0,75l

 

VEUVE CLICQUOT

 

Veuve Clicquot Brut Yellow Label 0,75l

 

DOM PÉRIGNON

 

Dom Pérignon Vintage 2012 0,75l

 

ARMAND DE BRIGNAC

 

Armand de Brignac Rosé 0,75l

 

PERRIER-JOUËT

 

Perrier-Jouët Belle Epoque 2013 0,75l

 

TAITTINGER

 

Taittinger Comtes de Champagne Blanc de Blancs 2011 0,75l

 

BOLLINGER

 

Bollinger R.D. 2007 0,75l

 

LOUIS ROEDERER

 

Louis Roederer Cristal Vintage 2014 0,75l

 

LAURENT-PERRIER

 

Laurent-Perrier Cuvée Rosé 0,75l

 

RUINART

 

Ruinart Blanc de Blancs 0,75l

 

PIPER-HEIDSIECK

 

Piper-Heidsieck Vintage 2012 0,75l

 

KRUG

 

Krug Grande Cuvée 169ème Édition 0,75l

 

Ein weiterer Unterschied

- Die Herstellung von Sekt und Champagner 

Die Schaumweinherstellung in der Champagne geht auf das Jahr 1700 zurück. Bis heute erstrecken sich die Weinberge über ca. 34.000 Hektar in den Ebenen der sechs Großregionen: Montagne de Reims, Vallée de la Marne, Côte des Blancs, Petit Morin et Grand Morin, Côte de Champagne und Côte des Bar.

Zugelassene Rebsorten für die Champagnerherstellung:

  • Pinot Noir (am häufigsten verwendet)
  • Pinot Meunier (am häufigsten verwendet)
  • Chardonnay (am häufigsten verwendet)
  • Pinot Blanc
  • Pinot Gris
  • Petit Meslier
  • Arbane

Wie wird Champagner hergestellt ?

Das Verfahren, nach dem Champagner hergestellt wird, heißt Méthode Traditionnelle, früher auch Méthode Champenoise genannt. Kurz gesagt, erhält der Champagner seinen Glanz durch eine zweite Gärung in der Flasche. Der gesamte Prozess ist sehr technisch und arbeitsintensiv.

Die Herstellung von Champagner wird außerdem durch die Appellation d'Origine Controlée (AOC) streng kontrolliert. Sie schreibt vor, wie die Trauben angebaut, geerntet und verarbeitet werden dürfen - die strengen Normen zeichnen die Champagne aus. So müssen beispielsweise alle Trauben, die in der Champagne verwendet werden, von Hand geerntet und in einer überdachten Umgebung gepresst werden. Sie dürfen nur zweimal gepresst werden, einmal für die hochkonzentrierte Cuvée (mit hohem Zucker- und Säuregehalt) und das zweite Mal für die Taille (zuckerhaltig, säureärmer und reich an Mineralien und Pigmenten).

Wie wird Schaumwein hergestellt ?

Schaumwein kann aus genau denselben Trauben wie Champagner oder aus einer völlig anderen Mischung hergestellt werden, er kann nach der klassischen Methode, der „Tankmethode“ (einem kostengünstigeren Verfahren, bei dem die zweite Gärung im Tank stattfindet) oder nach der „Ur-Methode“, auch bekannt als „Pétillant Naturel“ (ist die ursprünglichste Art der Flaschengärung), hergestellt werden.

Schaumwein auf der ganzen Welt

Die Art der Weinherstellung, bei der Schaumwein erzeugt wird, ist in der ganzen Welt verbreitet. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten bei Fruchtigkeit, Bläschengröße und Verfahren hat jedes Land seine eigene Version. Einige beliebte Sorten aus verschiedenen Regionen sind:

Sekt:

Rotkäppchen Sekt

Diese deutsche Variante des Schaumweins kann in Süße und Trockenheit variieren und ist in der Regel weniger alkoholisch als Champagner. Bei der Unterzeichnung des Vertrags von Versailles wurde Frankreich das Eigentum an der Klassifizierung „Champagne“ übertragen. Seitdem ist der deutsche Sekt unter dem Namen Sekt bekannt.

Prosecco:

 

Lamborghini Extra Dry Prosecco D.O.C 0,75l

 

Dieser beliebte italienische Schaumwein ist sehr Sprudelig und hat ein fruchtiges Aroma, weshalb er häufig für Mixgetränke wie Mimosen oder Bellinis verwendet wird. Er ist meist ein trockener oder halbtrockener Schaumwein (obwohl sein fruchtbetonter Charakter ihn süßer erscheinen lassen kann).

Cava:

Freixenet

Ein spanischer Schaumwein, der häufig aus weißen Trauben hergestellt wird und dessen Geschmack dem des Champagners sehr ähnlich sein soll.

Crémant:

Cremant D'Alsace

Diese Französische Schaumweine stammen aus Frankreich (außerhalb der Champagne) und werden in einer Vielzahl von süßen, trockenen und roséfarbenen Varianten hergestellt.

Amerikanischer Schaumwein:

J Vineyards

Von Verschnitten aus traditionellen Champagnertrauben bis hin zu Jahrgängen mit einer völlig anderen Rezeptur gibt es bei Amerikanischen Schaumweinen unzählige Geschmacksrichtungen zu entdecken.

Warum ist Champagner teurer als Sekt bzw. Schaumwein ? 

Die Preise für Champagner und Sekt unterscheiden sich zum Teil aufgrund ihrer Herstellungsmethoden. Da Champagner einen aufwändigeren und kostenintensiveren Prozess erfordert, ist er im Allgemeinen teurer als Sekt. Eine Flasche Champagner beginnt bei ca. 35€, während eine Flasche Sekt schon ab ca. 3€ zu haben ist.

Was ist besser Sekt oder Champagner ?

In der legendären Debatte „Champagner gegen Sekt“ gibt es keinen klaren Sieger. Beide Sorten haben ihren eigenen, einzigartigen Geschmack, ihre eigene Kohlensäure, ihre eigenen Aromen und ihr eigenes Geschmackserlebnis. Wenn Sie neu in der Welt der Weine sind, sollten Sie eine oder zwei Flaschen von jeder Sorte kaufen, um zu entscheiden, welche Sie bevorzugen.