Diese Website wird von Ihrem Browser nur begrenzt unterstützt. Wir empfehlen den Wechsel zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox.

Schneller VersandVersandkostenfrei ab 150€ Viele Zahlungsmöglichkeiten

Schneller VersandVersandkostenfrei ab 150€

Champagner Cocktails | Eine kleine aber feine Auswahl

5 Einfache Champagner-Cocktails

Champagner ist seit Jahrhunderten ein festliches Getränk. Natürlich kann man auch einfach den Korken knallen lassen und ihn pur trinken. Aber warum nicht mal Champagner-Cocktails probieren?

Der spritzige, prickelnde Schaumwein passt perfekt zu allen möglichen Geschmacksrichtungen, von Zitrone über St. Germain bis hin zu Preiselbeeren. Selbst wenn man dem Champagner nur ein oder zwei Zutaten hinzufügt, verändert sich der Geschmack und verleiht ihm Tiefe. 

Nachfolgend die besten Champagner-Cocktails zum Probieren!
----------------

- Champagner Cocktails: French 75

Der French 75 ist ein klassischer Cocktail, der mit Gin und Zitrone zubereitet wird. Dieses Drink-Rezept ist stilvoll und perfekt für Feiern aller Art!

Champagner Cocktails: French 75

Er ist spritzig, sprudelnd und ein wenig botanisch und macht jede Gelegenheit festlicher! Dieser klassische, aus Frankreich stammende Cocktail eignet sich perfekt für alle Anlässe, vom Brunch bis hin zu einer Dinnerparty mit Freunden. Mit diesem Getränk in der Hand ist wirklich jeder Anlass besser!

Was ist ein French 75? 

Ein French 75 ist ein Champagner-Cocktail, der mit Gin, Zitrone und Zuckersirup zubereitet wird. Er ist ein klassisches Getränk auf der Liste der offiziellen Cocktails der International Bartender Association (IBA).

Wie schmeckt er?

Er ist komplex und spritzig, mit einem sprudelnden Mundgefühl und botanischen Noten vom Gin.

Warum wird er French 75 genannt?

Die meisten Quellen besagen, dass der French 75 1915 in Harry's New York Bar in Paris erfunden wurde, einer beliebten Bar, in der auch andere berühmte Cocktail-Klassiker entstanden.

Der Cocktail erhielt diesen Namen, weil er so stark wie ein französisches 75-mm-Feldgeschütz war. Französischer 75er.

 Was wird benötigt?
    Die Zubereitung 
    • Man vereint den Gin, Zitronensaft und Zuckersirup in einem Cocktailshaker.

    • Gut durchschütteln.

    • Dann in eine Flöte abseihen und mit Champagner auffüllen. 

    (Menge für ca. 1 Glas, beliebig erweiterbar)

    Wie macht man einen Lemon Twist?

    Schneiden Sie die Zitrone der Breite nach in einen Kreis. Entfernen Sie die Schale mit einem Schälmesser und schneiden Sie dabei so viel wie möglich vom Mark weg. Entfernen Sie die Frucht und legen Sie sie beiseite.

    Schneiden Sie den verbleibenden Schalenring so ab, dass er einen langen Streifen bildet. Drehen Sie ihn und halten Sie ihn einige Sekunden lang, bis er seine Form behält.

    ----------------

    - Champagner Cocktails: Negroni sbagliato

    Der Negroni sbagliato ist eine Abwandlung des klassischen Cocktails mit Champagner anstelle von Gin. Er ist bitter, süß und prickelnd zugleich: eine Verbesserung des Originals!

    Champagner Cocktails: Negroni sbagliato

    Der leicht süße Champagner sorgt zusammen mit dem bitteren Campari und dem süßen Wermut für ein ausgewogeneres Geschmackserlebnis als mit Gin.

    Was ist ein Negroni sbagliato?

    Der Negroni sbagliato ist eine Abwandlung des klassischen Negroni, eines italienischen Cocktails aus den 1920er Jahren, der zu gleichen Teilen aus Gin, Campari und süßem Wermut besteht. Bei der sbagliato-Version, was auf Italienisch „falsch“ oder „unkorrekt“ bedeutet, wird der Gin durch Champagner ersetzt.

     Was wird benötigt?
    • 30ml süßer oder halbsüßer roter Wermut

    • 30ml Campari

    • 30ml Champagner (z.B. Veuve Clicquot Brut Yellow Label)

    • Eiswürfel, zum Servieren

    • Zum Garnieren: Orangenschalen
    Die Zubereitung 
    • Den Campari und den Wermut in ein Lowball-Glas geben.

    • Eis hinzufügen und 30 Sekunden lang rühren. Dadurch wird der Champagner-Cocktail gekühlt und weniger verdünnt als durch Schütteln in einem Cocktailshaker.

    • Mit Champagner aufgießen.

    (Menge für ca. 1 Glas, beliebig erweiterbar)

    ----------------

    - Champagner Cocktails: St Germain 

    Ein Getränk, das zum Feiern gemacht ist: Er ist raffiniert und erfrischend: blumig, botanisch, spritzig und prickelnd auf einmal. 

    Champagner Cocktails: St Germain Cocktail

    Trotz seines ausgefallenen Namens ist dieser Cocktail einfach zuzubereiten und benötigt nur wenige Zutaten. 

    Was ist St. Germain?

    St Germain ist ein Likör, der aus Holunderblüten, den kleinen weißen Blüten der Holunderpflanze, hergestellt wird. Der Geschmack ist warm und blumig. 

    Wissenswertes: Er wurde 2007 erfunden! Man kann mit Sicherheit sagen, dass sich dieser Newcomer in der Cocktailszene großer Beliebtheit erfreut.

    Wie kann man ihn garnieren?

    Die Hälfte des Spaßes an Cocktails ist die Garnierung! Für den Cocktail können Sie so ziemlich alles verwenden. 

     Was wird benötigt?
    Die Zubereitung 
    • St. Germain, Gin, Zitronensaft und Sirup in einen Cocktailshaker mit Eis geben.

    • 15 Sekunden lang schütteln, bis er kalt ist. Die Flüssigkeit in ein beliebiges Glas abseihen.

    • Das Glas mit Champagner auffüllen. Garnieren und servieren. 

    (Menge für ca. 1 Glas, beliebig erweiterbar)

    ----------------

    - Champagner Cocktails: Peach Bellini

    Ein prickelnder Champagner-Cocktail voller herrlich frischer Aromen: der Pfirsich Bellini!

    Champagner Cocktails: Peach Bellini

    Der Bellini ist ein klassischer Cocktail. Die Kombination aus sprudelndem Prosecco oder Champagner und süßen Pfirsichen könnte nicht erfrischender sein! Er ist ideal für die Sommersession. Er eignet sich auch perfekt für ein Brunch.

    Was ist ein Bellini?

    Der Bellini ist ein italienischer Cocktail mit Pfirsichpüree und Prosecco oder Champagner, der in den 1940er Jahren in Venedig erfunden wurde. Damals wurde dem Getränk auch Himbeer- oder Kirschsaft zugesetzt, was ihm eine Art rosa Schimmer verlieh. Inzwischen hat er diese Eigenschaft verloren und besteht nur noch aus Pfirsichen und Prosecco oder Champagner.

     Was wird benötigt?
    • Pfirsichpüree

    • 120ml Prosecco oder Champagner (z.B. Lamborghini Brut)

    • Am besten mit frischen Pfirsichen, Sie können aber auch gefrorene Pfirsiche verwenden, wichtig ist das sie aufgetaut werden! Für einen traditionellen italienischen Pfirsich-Bellini werden weiße Pfirsiche verwendet. Sie können aber jede andere Sorte verwenden.

    • 3 große Pfirsiche reichen für 6 Gläser aus. 
    Wie man Pfirsichpüree herstellt
    • Schälen: Tauchen Sie die Pfirsiche für 45 Sekunden in kochendes Wasser! Legen Sie sie dann in ein Eisbad, und die Haut lässt sich ganz einfach abschälen. Sie brauchen nicht einmal ein Messer oder einen Gemüseschäler.

    • Pürieren: Entfernen Sie die Kerne, und pürieren Sie die Pfirsiche, bis ein glattes Püree entsteht.

    • Die Zugabe von Süßstoff ist optional!

    Einige Pfirsich-Bellinis verwenden gesüßtes Pfirsichpüree. Andere verwenden ein Püree, das sich auf die natürliche Süße der Pfirsiche stützt. Wenn Sie perfekt reife frische Pfirsiche verwenden, brauchen Sie überhaupt keinen Süßstoff.

    Gefrorene Pfirsiche können jedoch weniger süß sein als frische Pfirsiche. Auch frische Pfirsiche sind unterschiedlich reif. Schmecken Sie Ihr Püree ab, und wenn es säuerlich schmeckt, fügen Sie etwas Zucker hinzu und pürieren Sie es erneut. (Sie können auch Honig oder Ahornsirup hinzufügen.) Passen Sie die Süße nach Ihrem Geschmack an.

    Die Zubereitung 
    • Geben Sie das Pfirsichpüree in ein Glas. Verwenden Sie ¼ Tasse Püree pro Glas.

    • Geben Sie einen Spritzer Champagner hinzu und mischen Sie ihn vorsichtig mit dem Püree.

    • Füllen Sie das Glas mit Champagner auf. 

    • Mit einer Pfirsichscheibe garnieren.

    (Menge für ca. 1 Glas, beliebig erweiterbar)

    Haben Sie Pfirsichschnaps?

    Geben Sie einen Schluck in jedes Glas, um den Pfirsichgeschmack noch stärker zu betonen.

    ----------------

    - Champagner Cocktails: Kir Royale

    Sie wollen einen einfachen Drink, der festlich und raffiniert ist? Es gibt nichts Besseres als einen Kir Royale! 

    Champagner Cocktails: Kir Royale
    Was ist ein Kir Royale?

    Ein Kir Royale ist ein französischer Cocktail, der mit Champagner und Crème de Cassis, einem Likör aus schwarzen Johannisbeeren, zubereitet wird. Er ist eine Abwandlung des Kir, des gleichen Getränks, das mit Weißwein zubereitet wird. Wie bei vielen Cocktails ist auch bei diesem Getränk die genaue Entstehungsgeschichte unbekannt.

    Was bekannt ist: Er wurde nach einem Priester namens Félix Kir benannt, einem Helden des französischen Widerstands während des Zweiten Weltkriegs und Bürgermeister der französischen Stadt Dijon von 1945 bis 1968. Einige Geschichten behaupten, Kir habe den Cocktail erfunden, nachdem die Nazis alle Weine der Region Burgund beschlagnahmt hatten. Wie dem auch sei, er hat sich durchgesetzt und wurde in ganz Frankreich und in jüngster Zeit auch weltweit beliebt.

     Was wird benötigt?

    Der Kir Royale ist genial, weil er die Süße des Beerenlikörs mit der Säure und dem Prickeln des Schaumweins verbindet. Traditionell wird er mit Crème de Cassis zubereitet, aber heutzutage gibt es mehrere Alternativen, die noch besser funktionieren. Hier ist, was Sie für einen Kir Royale brauchen:

    Die Zubereitung
    • Zuerst das Cassis, den Chambord oder die Creme de Mure ins Glas geben.

    • Mit Champagner auffüllen.

    • Garnieren und servieren.

    (Menge für ca. 1 Glas, beliebig erweiterbar)